Anzeige:
vodafone.de

headerrechts
zeileobengruen
Dienstag, 03.01.2006 12:01

Nintendo Revolution für unter 300 Euro

aus dem Bereich Computer
Nintendo-Präsident Satoru Iwata gab jetzt bekannt, dass Nintendos neue Spielekonsole "Revolution" günstiger als die Konkurrenzprodukte Xbox 360 und Playstation 3 von Microsoft und Sony werden soll. Die für Mai 2006 geplante Konsole soll für unter 300 Euro auf den Markt kommen.

Anzeige
200 bis 250 Euro

Der Preis erscheint durchaus realistisch, denn Nintendo setzt im Gegensatz zu Microsoft und Sony nicht auf teuerste Hardware-Ausstattung, sondern eher auf eine innovative Bedienung und neuartige Spielideen wie sie vom Nintendo DS bekannt sind. Im Oktober 2005 gingen sogar Gerüchte umher, Nintendo wolle die Revolution für 99 Euro anbieten. Davon ist mittlerweile jedoch nicht mehr auszugehen. Erwartet wird ein Preis zwischen 200 und 250 Euro.

revolution.jpg Die billigeren Produktionskosten erreicht Nintendo etwa durch den Verzicht auf HDTV-Unterstützung. Der Konzern geht davon aus, dass sich HDTV in den kommenden Jahren nur langsam durchsetzen wird und entschied sich deshalb bei der Revolution noch gegen die hochauflösende Fernseh-Technik.

Innovativer Controller

Was die angesprochene Bedienung angeht, will sich Nintendo durch einen völlig neuen Controller von der Konkurrenz absetzen, der eher einer Fernbedienung als einer Spielsteuerung ähnelt. Der Controller wird mit einer Hand gesteuert und verfügt über Bewegungssensoren. Das Spielgeschehen kann der Spieler somit durch Handbewegungen steuern. Optional lässt sich noch ein analoger Stick an die Fernbedienung anschließen, mit dem der Spieler dann in der anderen Hand agiert.

red
 Suche
 Letzte Meldungen
Donnerstag, 21.08.2014
Rheinland-Pfalz will Pilotregion für den Breitbandausbau werden
LG Bluetooth Minibeam PW700: Ein Projektor für alle Fälle
Facebook testet Sticker in Kommentaren
Google-Löschanträge nehmen rasant zu - fast 8 Millionen pro Woche
Trend Micro warnt vor Phishing-Attacken auf Dropbox- und Google-Drive-Nutzer
Niedersachsen will 30 Mbit/s flächendeckend bis 2020
Mittwoch, 20.08.2014
TP-Link kündigt Powerline-Adapter mit 1.200 Mbit/s an
Fahrerlose Google-Autos übertreten Tempo-Limit
YouTube Music Key wird die Deluxe-Version unter den Streamingdiensten
Dienstag, 19.08.2014
Sky senkt Preis für Online-Videothek Snap auf 3,99 Euro
"Digitale Agenda": VATM fordert beschleunigte Umsetzung des Breitbandausbaus
Kabel Deutschland: 100 Mbit/s für weitere Orte
Patchday-Update verhindert Windows-Neustart
Online-Bezahldienst: Die Sparkassen versuchen es jetzt alleine
Notebook Medion Akoya E1232T ab 28. August auch bei Aldi-Süd
Weitere News
 
Datenschutz